Wir bauen unsere Küche selbst

Projektstatus
15%

TAGEBUCH

0%
Dezember 2020
Entscheidung

Den Kühlschrank muss man mit dem Po andrücken damit er schließt. Der Wasserhahn tropft aus alle Ritzen. Das mittlere Kochfeld hat eigentlich nie richtig funktioniert… Und dazu unserer Wunsch dass Kochen zum Esstisch zu orientieren um viel mehr Leben in die Küche zu bringen.

Wir möchten eine neue Küche!

Auf zum Küchenstudio. Ein Angebot war interessanterweise genau in unserem genannten Budget. Es war ok, aber noch kein WOW. Danach hatten wir eine tolle und sehr professionelle Beratung. Er ging sehr gut auf unsere Wünsche ein und hat sich ganz klar Zeit für uns genommen. Wir haben sogar ernsthaft überlegt sein Angebot ,ggf. etwas nach unten angepasst, anzunehmen. Dafür hätte man auch ein gut ausgestattetes Auto in der Küche parken können. 

Wir kamen in die Situation, einen Plattenspieler aus 1986 reparieren zu müssen. Welche wir mit richtiger Teamarbeit gemeistert haben.

Dann kam der Lockdown...

Keine sozialen Treffen… Zeit ohne Ende. Und Sebi zeigt mal kurz was er so fräsen kann mit seinem Spielzeug von Festtool. 

Wieso bauen wir denn eigentlich nicht die Küchenmöbel selber?

5%
Weihnachtsferien 2020-2021
Planung

Wir haben zusammen überlegt wie der Küche aussehen soll und was für Geräte wir brauchen und wünschen. Ein erstes Entwurf gab´s in 2D von Charlotte und danach wurde alles in CAD in 3D verwirklicht von Sebastian.

10%
Januar 2021
Probefront

Zutaten:

  • 1 x 8 mm Sperrholzbrett für die Kassette
  • 4 x 19 mm Multiplex für den Rahmen, gefräst.
  • 2 bis 3 Lackschichten und 1 Schicht Klarlack.

Zubereitung:

Sobald die Kids im Bett sind, verschwindet Sebastian immer öfters in die Garage um an der Probefront zu arbeiten.
Wir möchten an Hand der Probe entscheiden, ob uns die Verarbeitung gefällt und wir es hinbekommen eine vernünftige Front herzustellen. 

Am 22.01 hängen wir die Probefront in die Küche um sie ein par Tage anschauen zu können.

 

Bei der Verarbeitung haben wir festgestellt, dass Multiplex kein geeignetes Rahmenmaterial ist. Die Schnittkante franzt zu stark aus. Dafür werden wir wahrscheinlich auf keilvgezinkte Leimholzplatte umsteigen.

Sperrholz ist als Kassette perfect geeignet und mit 8 mm  Stärke stark genug.

Welche Kante findest Du besser?
43 votes · 43 answers

10.04.2021
15% Erster Unterschrank

Das Holz ist endlich da. Es scheinen wohl mehr Menschen Heimzuwerken in dieser Corona-Zeiten.

Sebastian hat angefangen mit dem ersten Schrank der Küche.

Dieser tiefe Schubladen-Unterschrank wird gebaut aus Tischlerplatte mit Nussbaumfunier und Echtholz-Leimkante. Domino-Verbindung.

Nächster Schritt: Schubladen.

18.04.2021
Weiter mit dem ersten Schrank

Frisch geölt finden die 4 Nussbaum-Schubladen deren Weg in den Korpus.

Ein kleiner Detail Fichte auf der Seite der Schublade:

Fichte seite

Teststrich

Wir mögen die Farbe der jetzigen Küche gar nicht groß ändern. 

Mit ganz toller Hilfe von Herrn Albrecht bei Fassbender Tenten in Köln haben wir uns für Farbe 3.3.2 entschieden der auf Papier identisch aussieht.

Wie man sieht fällt die tatsächliche Farbe doch immer anders aus. Wir sind aber zufrieden mit den etwas helleren Ton der Farbe. Da die Schranktüre aus echtem Eichenholz gemacht werden, wird die Farbe wahrscheinlich noch etwas anders rüber kommen.

Diese Farbe passt aber jedenfalls gut zum geölten Nussbaum-Holz.

Und die erste Tür wartet schon auf die Farbe. Charlotte möchte aber zuerst noch einmal üben.

Also auf das Endresultat müsst ihr noch kurz warten 🙂